Schulung „Digitale Planung Bayern“

Mitarbeiter von Kommunen oder kommunale Zusammenschlüsse sollen dabei unterstützt werden, fachliche, technische und organisatorische Kompetenzen aufzubauen, um innovative digitale Lösungsansätze nutzen und Erfordernisse der Digitalisierung erkennen und begegnen zu können. Ziel ist es, Wissen über die rechtlichen und technischen Anforderungen und Möglichkeiten zu ermitteln, Akzeptanz zu schaffen, Mehrwerte zu vermitteln und dabei zu unterstützen Strategien zu entwickeln, die Digitalisierung im Planungsbereich umzusetzen.

Der Standard XPlanung und die bayerischen Lösungsansätze der OZG Leistungen „Einstellen von raumbezogenen Planwerken in das Internet“ sowie „Beteiligungsverfahren nach dem Baugesetzbuch, dem Raumordnungsgesetz und in der Planfeststellung“ bilden dabei die Grundlage, zu deren Nutzung auf kommunaler Ebene der Aufbau integrierte digitaler Planungsprozesse empfohlen wird.

Es sollen Grundlagen für ein kommunales Change-Management geschaffen werden und mit Vorschlägen und Empfehlungen eine Verstetigung der Digitalisierung vor Ort unterstützt werden.

Das Schulungsprogramm wurde gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Digitales und der Bayerischen Verwaltungsschule (BVS) erarbeitet. Es gliedert sich in zwei Stufen.

  • Grundseminar (eintägig) für die Leitungsebene, Webinar mit 4 UE „Digitale Planung Bayern“
  • Aufbauseminar mit 4 Tagen für Mitarbeiter, Webinar mit 20 UE „Digitale Planung Bayern- Potentiale nutzbar machen“

Förderung

Der Freistaat Bayern fördert den Zugang zu den Schulungsmodulen mit bis zu 80 %.
Förderfähig ist ein Beschäftigter pro Gemeinde oder Landkreis je Seminarmodul.

Anmeldung

Eine Anmeldung kann über die Bayerische Verwaltungsschule erfolgen.